Meditation

In unserer modernen hektischen Zeit mit all der starken Überreizung und Überlastung sehnen sich viele Menschen nach innerer Ruhe und Gelassenheit, Selbstbestimmtheit und Freude am Leben. Bei vielen traditionellen Meditationstechniken ist es erforderlich, ruhig und still dazusitzen. Doch das fällt den meisten von uns schwer, weil sich in unserem Körper und Geist Stresshormone und Spannungen angesammelt haben. Bevor wir also darauf hoffen können, Zugang zu den machtvollen Kräften unseres Bewusstseins zu finden, ist es notwendig, zuerst diese Spannungen aufzulösen und den Stress abzubauen. Dazu wurden von dem Mystiker Osho verschiedene aktive Meditationstechniken entwickelt. Sie dauern eine Stunde und bestehen immer aus mindestens einer aktiven Phase wie den Körper schütteln, Tanzen oder Summen, Tönen, Singen und werden von Musik begleitet. Danach ist es leichter, still zu sein und den Körper, Gedanken und Gefühle wertfrei und ohne Einmischung zu beobachten. 

Hier einige Beispiele: 

  • Kundalini Meditation ist wie eine Energiedusche: den Körper schütteln, tanzen und bewegen, den Klängen der Musik zuhören und dann liegen und beobachten.
  • Dynamische Meditation ist ein schneller und wirksamer Weg, um eingefahrene Muster und Identifikationen zu durchbrechen. Tiefes chaotisches Atmen bringt uns in Kontakt mit aufgestauten Emotionen.  
  • Nadabrahma Meditation war ursprünglich eine tibetische Meditation. Summen und bestimmte Handbewegungen bringen Körper und Geist in Einklang.
  • Chakra-Atmen reinigt das energetische System
  • Nataraj Meditation: Nataraj ist die Energie des Tanzes. und dies ist totales Tanzen als Meditation. Alle innere Spaltung löst sich auf, und es bleibt nur eine subtile, entspannte Bewusstheit übrig.

 

Im Einzelunterricht jeweils eine Stunde Meditation und eine halbe Stunde Austausch. 

Bei Anfrage auch in der Gruppe.

In Harmonie mit der Natur – Kochkurse für gesundes Leben

Sie lernen, mit den ayurvedischen Gewürzen sowie heimischen Zutaten und regionalem Gemüse schmackhafte und gut verträgliche Gerichte zu kochen. Der Ayurveda bildet mit seinem umfassenden Wissen über gesunde Lebensführung die Grundlage für meine Kurse.

Details:
- Samstags von 11 bis 15 Uhr
- 65 € p.P., inkl. Zutaten & Skript
- Termine: 11.5. / 21.9. / 2.11.19


Frühjahrskur an 6 Abenden vom 14.3. bis zum 18.4.19

Der Übergang vom Winter zum Frühling in der Fastenzeit kann bewusst genutzt werden, um den Körper zu entlasten, neue Ressourcen zu entdecken und mit frischem Schwung in den Frühling zu starten.
Im Kurs kann jeder Teilnehmer sein Fastenprogramm selbst festlegen und wird darin unterstützt. Gemeinsam praktizieren wir Yoga- und Atemübungen sowie unterschiedliche Entspannungs- und Meditationstechniken.

Details:
- donnerstags von 19 – 21:30 Uhr
- Teilnahmegebühr: 180 €